zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

 

Neueröffnung: Park für essbare Wildpflanzen
und Kräuter

 

In Benneckenstein eröffnete am 19. September 2021 der erste “Ewilpa” in ganz Ostdeutschland. Ewilpa steht für “Essbare Wildpflanzen Park” und ist eine Besonderheit in Deutschland, denn wo pflücken und naschen sonst verboten ist, ist es im Ewilpa ausdrücklich erlaubt. In Deutschland gibt es bisher nur eine Handvoll dieser Parks und so ist der Wildpflanzen-Verein ganz besonders stolz auf die Neueröffnung im Oberharz.

Image by klimkin from Pixabay
Image by klimkin from Pixabay
 

Die Neueröffnung in Benneckenstein

Zur Eröffnung des Parks für essbare Wildpflanzen und Kräuter fanden sich zahlreiche Gäste ein, um dabei zuzusehen, wie Gudrun Kopka, Vertreterin des Wildpflanzen-Vereins, und Ortsbürgermeister Kay Rogge das grüne Band zerschnitten. Der Ewilpa soll hier zu einer neuen Attraktion werden und wird von der Gemeinde begrüßt.

 

Kräuter und Wildpflanzen naschen

Noch gibt es außer Brennnesselblättern und Hagebutten noch nicht viel zu naschen, denn die ersten Pflanzen wurden erst im Frühling dieses Jahres gesetzt. Die ersten reifen Früchte und Kräuter gibt es jedoch schon im nächsten Sommer, dann können kleine und große Gäste hier auf Erkundungstour gehen und die heimischen Kräuter und Wildpflanzen kennenlernen. 

Vereinsmitglieder haben Holunder, Weißdorn und Heidelbeeren gepflanzt, eine Quitteninsel angelegt und am Gondelteich entsteht eine Nussecke. Selbst der Speierling hat schon ein gemütliches Plätzchen gefunden. Mehr als 1.500 Bäume, Sträucher und Bodenpflanzen gedeihen in diesem Ewilpa und sogar Goji- und Aronia-Beeren, Kornelkirschen und Waldmeister können hier bald gekostet werden. Ein Besuch lohnt sich nicht nur für Menschen aus der Region, sondern auch für Touristen, denn der Harz ist gerade um eine Sehenswürdigkeit reicher geworden. Wer noch ein bisschen Geduld hat, soll bald sogar schon in einem Restaurant speisen können, in dem nur Gerichte aus Wildpflanzen angeboten werden, so zumindest die Vision.

 

Photo by Vincent Eisfeld on Unsplash
Photo by Vincent Eisfeld on Unsplash

 

Ein Wochenende im Harz

Der Ewilpa in Benneckenstein ist das perfekte Ausflugsziel für einen Wochenend-Trip. Zahlreiche Ferienhäuser im Harz befinden sich in der näheren Umgebung und eignen sich ideal als Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden. Besonders toll ist diese Idee für einen Kurzurlaub auch für Leser der Romanreihe “Im Schatten der Hexen” und Wanderstempelfreunde, denn in einem kleinen roten Holzkästchen im Ewilpa befindet sich eine Stempelstelle. Die Romane von Kathrin R. Hotowetz drehen sich nicht nur um das Mittelalter und Hexen, sondern auch um Heil- und Wildkräuter, weshalb die Stempelstelle im Park ein echtes Highlight ist, das den Roman ein bisschen lebendiger macht. Für alle, die die Romanreihe noch nicht kennen, hat sich somit vielleicht schon die geeignete Lektüre für das Wochenende gefunden.

 

Weitere Ausflugsziele rund um Benneckenstein

Wer sich für ein Wochenende in einem der Ferienhäuser im Harz oder auch in einem Hotel einrichtet, kann neben dem Ewilpa auch das Benneckensteiner Bahnhofsmuseum, die Harzer Schmalspurbahnen oder auch den Bergwiesen-Lehrpfad, der als Rundweg angelegt ist, erkunden. 

Ferienhäuser im Harz bieten Platz für die ganze Familie, verfügen oftmals sogar über einen Kamin für gemütliche Winterabende und sind so das perfekte Zuhause auf Zeit. Wer nicht im Restaurant eine der Harzer Köstlichkeiten ausprobieren möchte, kann entspannt im Ferienhaus kochen und vielleicht sogar einige gepflückte Wildkräuter verarbeiten. Brennnesselblätter eignen sich beispielsweise hervorragend als Spinatersatz.

 

 

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum

Hotel - Restaurant "Grüne Tanne"


China Reise Yangtze Kreuzfahrt