zur Startseite

GastgeberStartseite
GastgeberRegionen

Gastgeberorte:
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Benzingerode
Blankenburg
Braunlage
Breitenstein
Buntenbock
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Dietersdorf
Drübeck
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Ellrich
Friedrichsbrunn
Gernrode
Goslar
Güntersberge
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hohegeiß
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Königerode
Königshütte
Langelsheim
Lautenthal
Mandelholz
Meisdorf
Neinstedt
Neudorf
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Pansfelde
Quedlinburg
Rieder
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schulenberg
Schwenda
Seeland
Seesen
Sieber
Silberhütte
Sorge
St. Andreasberg
Stecklenberg
Steina
Stiege
Stolberg
Straßberg
Tanne
Thale
Timmenrode
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wendefurth
Wernigerode
Wieda
Wienrode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Zorge
-------------

Last Minute Angebote

Anfragen an unsere Gastgeber

BOOKINGS -
online hotel reservations

Barrierefreier Urlaub
Herbergen im Harz
Landurlaub im Harz
Urlaub mit Hund & Co


 

Bad Grund

ist die Älteste der Oberharzer Bergstädte und liegt mit Ihren Fachwerkhäusern idyllisch in einem nach Süden geöffnetem Tal im westlichen Harz. Umgeben von den reich bewaldeten Hängen des Naturparks Harz laden die Mischwälder mit urigen Waldgaststätten und herrlichen Aussichtspunkten zum Wandern ein. Zur Einheitsgemeinde gehören die Ortsteile Bad Grund, Gittelde, Badenhausen, Eisdorf, Windhausen und Willensen mit ca. 8.800 Einwohnern.

Der Name des Ortes Grund wird als "Niederung" oder "Talgrund" gedeutet. In Unterlagen findet man z.B. 1317 "Fundo (der Grund)", 1321 Grunt, 1322 Grunt, 1405 Grund, 1504 Grunde, 1505 Grunde, 1505 Grunde und 1519 Grunde. Als Gründungsdatum der Bergstadt Grund wird der 1. Juli 1500 angesehen, allerdings erhielt der Ort erst 1535 laut Urkunde die Stadtrechte. Im dreißigjährigen Krieg zogen Tillys Truppen aus dem Harzgebiet ab, sie haben die Bergstadt Grund am 11. Februar 1626 vollkommen niedergebrannt. 1758 wurde die Stadt erneut geplündert, diesmal durch französische Soldaten im 7-jährigen Krieg.


>>> Alle Gastgeber in Bad Grund auf einen Blick <<<

oder nach Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen sortiert


Seit 1855 ist die Bergstadt auch ein Heilbad und darf sich nun Bad Grund nennen. Seit Oktober 2013 wurde er als Heilklimatischer Kurort mit Heilstollentherapie für Atemwegserkrankungen staatlich anerkannt. Der Eisensteinstollen, in dem die Höhlentherapie - auch Untertage-Klimatherapie - durchgeführt wird, ist von März bis November durchgehend geöffnet. Besonders Menschen mit Atemwegserkrankungen und Allergien finden bei einer Liegekur in der sauberen Luft des Stollens Linderung.

Eine Reise rund um die Welt an einem einzigen Tag dies können sie nur im Walderlebniseinrichtung WeltWald auch "Arboretum" erleben. Mitten in der Harzer Waldlandschaft sind auf 65 Hektar Fläche ca. 600 Baumarten, Gehölze und Gewächse aus Nordamerika, Asien und Europa heimisch geworden. Auf beschilderten Naturwegen mit einer Gesamtlänge von 12 km können sie die Farbenpracht und den Duft der Wälder anderer Länder und Kontinente zu den verschiedenen Jahreszeiten genießen.

Ein weiterer Höhepunkt, ganz in der Nähe von Bad Grund, ist das HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle. Das Museum im Berg zeichnet den Lebensraum einer Familie über 3.000 Jahre nach und gibt überraschende Einblicke in die Ahnenforschung. Das Uhrenmuseum zeigt auf ca. 800 Quadratmetern Fläche mehr als 1.600 Exponaten aus 600 Jahren Zeitmessung. Die einzelnen Abteilungen zeigen Elementar-, Armband-, Taschen-, Schwarzwald-, Elektrische-, Schiffs-, Präzisions- und Turmuhren - zum Teil in Funktion.



Nehmen Sie hier Kontakt mit regionalen Vermietern auf, indem Sie unten eine Unterkunftsart auswählen und auf der folgenden Seite Ihre Daten (Wunschtermin, Personenanzahl etc. eintragen)


Lernen Sie  die Tätigkeiten der Bergleute in der Schachtanlage Knesebeck mit dem Bergbaumuseums Knesebeckschacht kennen. Lassen sie sich täglich zur vollen Stunde von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr vom Glockenspiel am Oberharzer Hof auf dem Marktplatz unterhalten. Oder besuchen sie das Sagen- und Märchental im Teufelstal und frischen dabei ihre Märchenkenntnis auf. Wanderer finden in der Umgebung die König-Hübich-Route und den Harzer Baudensteig sowie ein gut beschildertes Wanderwegenetz. Besuchen sie den 40 Meter hohen Kalkfelsen Hübichenstein, der zur Walpurgis immer eine große Rolle spielt.

Flanieren Sie durch kleine Gassen, bewundern Sie die typische Architektur des Harzes mit ihren alten Fachwerkgebäuden und gelangen Sie zum kulturellen Mittelpunkt des Ortes dem "Haus des Gastes". Im Kurzentrum mit dem öffentlichen Sole-Hallenbad und der Praxis für Physiotherapie erhalten Sie Moorbäder und viel weitere Angebote für Gesundheit und Wellness. Minigolf, Tennis spielen, Angeln und die Kreuzbergloipe sowie die Iberg-Loipe runden die vielfältigen Angebote von Bad Grund ab.

Ausflugsziele:

Bad Grund

Wappen

Bundesland Niedersachsen
Landkreis Osterode am Harz
Höhe 295 m ü. NN
Fläche 41,18 km2
Einwohner ca. 8.749
Postleitzahl 37539
Vorwahl 05327, 05522
Kfz-Kennzeichen OHA
Stadtgliederung 6 Ortsteile, 5 Siedlungen
in der Gemeinde Bad Grund
Offizielle Website http://www.gemeinde-bad-grund.de
Offizielle E-Mail  

Schauen Sie auch in die Last-Minute-Angebote unserer Vermieter.

Copyright der Fotos Sternal Media

 

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum