Eine Reiseapotheke für den Hund

Die gewöhnliche Reiseapotheke (für den Menschen) gehört zur Standardausrüstung bei längeren Reisen. Warum ist solch eine Zusammenstellung von Medikamenten auch für den Hund empfehlenswert? Und welche Arzneien und Präparate sollten enthalten sein?

Reiseapotheke für HundeWer mit dem Hund eine Reise unternehmen möchte, sollte gewisse Vorsorge treffen, die sich für Hund und Menschen als sehr hilfreich erweisen kann. In der näheren Umgebung des Wohnortes sind das Klima und andere örtliche Gegebenheiten bekannt. Wie sieht es aber aus, wenn Sie den Urlaub mit Ihrem Tier am Meer oder im Gebirge verbringen?
Unter die wichtigen Fragen, die vor Reiseantritt geklärt werden sollten fallen unter anderem folgende:

  • Wie vertragen (vor allem kurzhaarige) Hunde die Sonneneinstrahlung?

  • Schadet ein Bad im Salzwasser?

  • Wie sieht es mit dem Vorkommen von Parasiten aus?

Noch intensiver sollte man sich mit diesen und anderen Fragen beschäftigen, wenn das Reiseziel im Ausland liegt:

  • Welche Krankheiten treten beispielsweise im Mittelmeerraum auf?

  • Wird mein Hund die Temperaturen vertragen?

  • Sind Impfungen für das Tier vor Ort vorgeschrieben oder empfohlen?

  • Welche gesetzlichen Bestimmungen gelten im Zielland für Haustiere und deren medizinische Versorgung?

Hier sollten umfangreiche Informationen eingeholt werden, bevor Sie in den Urlaub starten.

Eine praktische Reiseapotheke auswählen
Damit der Hund auf jeder Reise gesund bleibt und kleinere Beschwerden oder Verletzungen schnell kuriert werden können, ist es ratsam, auch für den Hund eine kleine Reiseapotheke mitzunehmen. Eine mehrstündige Autofahrt beispielsweise, unterbrochen nur von kleinen Pausen zum Gassi gehen, bedeutet oftmals Stress für das Tier, wenn es keine langen Reisen gewohnt ist. Und Stress kann anfällig für Krankheiten machen.

Was sollte in einer Reiseapotheke für Hunde vorhanden sein und welches Produkt entspricht den Vorstellungen für eine optimale Versorgung? Viele Markenhersteller bieten inzwischen Reiseapotheken für Haustiere an, zum Beispiel die PHA Hunde-Reiseapotheke. In gut sortierten Apotheken enthält so eine Reiseapotheke für den Hund mindestens folgende Arzneimittel:

  • DurchfallStopp: Ein geeignetes Präparat, um akute Resorptionsstörungen des Darms zu lindern zum Einsatz bei akuten Durchfall.

  • HautRepair: Präparat zur Pflege und Schutz von vorhandene Scheuerstellen und Schürfwunden.

  • Mullbinde: Diese Binde haben Sie schnell zur Hand, wenn etwas passiert ist und eine Wunde steril verbunden werden soll.

  • Zeckenschutz: Mit diesem Präparat können Sie Flöhen, Zecken und anderen Parasiten am Hund vorbeugen.

  • Zeckenzange: Mit dieser Zeckenzange können Sie Zecken sicher und problemlos entfernen.

Natürlich können die benötigten Medikamente und Utensilien auch individuell zusammengestellt werden. Der Vorteil einer kompletten Reiseapotheke ist zum einen die Lieferung mit einer wiederverwendbaren Aufbewahrungsbox, die Sie bei Bedarf schnell zur Hand haben.

Wichtige Informationen für den Hundehalter
Reiseapotheken von Markenherstellern liegt meist eine Anleitung bei, die Notfallkontakte im In- und Ausland bereit hält und Tipps zur Ersten Hilfe für Hunde gibt. Die meisten Menschen wissen nämlich, was im Ernstfall beim Menschen zu tun ist, aber wenn der Hund zusammenbricht, sind viele Halter kopf- und hilflos. Das kann beispielsweise passieren, wenn der Hund in sehr warme Regionen kommt, die er nicht gewohnt ist und über Gebühr herum tollt. Oder man unternimmt lange Spaziergänge am Strand und der Hund bekommt einen regelrechten Sonnenstich, weil er zu lange in der Sonne war. Der Mensch kann sich schützen, aber der Hund kann nicht sagen, wenn er mit der momentanen Lage nicht klar kommt. Ein Blick in die Anleitung sollte doch den Blick für die ersten Hilfestellungen schärfen.

Kleine Hilfen für den Hund im Urlaub
Wenn Sie mit Ihrem Hund in den Urlaub fahren, dann sollten Sie auf jeden Fall alle notwendigen Impfungen des Hundes im Kleintierpass eingetragen haben. Informieren Sie sich auch beim Tierarzt über die notwendige Vorsorge, die im Urlaubsland vorgeschrieben sind.
Eine große Entlastung für das Tier ist das gewohnte Futter, denn auf die nervliche Anspannung durch den Ortswechsel wirkt sich ein zusätzlicher Futterwechsel manchmal ungünstig auf den Verdauungstrakt aus. Im Ernstfall hilft dann ein Durchfall-Präparat aus der Reiseapotheke. Besser ist es immer, wenn man keine Medikamente braucht und den Hund in Ruhe auf den Urlaub vorbereitet.
Bei Wanderungen oder beim Spielen kann es zu kleineren Verletzungen kommen. Bei einem Sprung durch das Gestrüpp kann die Haut aufgerissen werden oder ein Pfötchen wird verletzt. Solche Blessuren können mit Salbe und Mullbinde schnell versorgt werden.
Ganz wichtig ist der Schutz vor Parasiten, hauptsächlich vor den gefürchteten Zecken. Denn auch für das Tier kann ein Zeckenbiss gefährlich werden, da die Spinnentiere diverse Infektionen übertragen können.

Fazit
Stellen Sie vor dem Reiseantritt sicher, dass alle Vorkehrungen für einen entspannten Urlaub getroffen sind. Mit der richtigen Vorbereitung kann jeder Urlaub für Sie und Ihre Familie ein ganzer Erfolg werden, den natürlich auch Ihr Hund entspannt genießen soll. Mit einer Hunde-Reiseapotheke reisen Sie gut ausgerüstet und mit einer Sorge weniger im Gepäck.

Reiseapotheke für Hunde Reiseapotheke für Hunde

Copyright der Fotos Sternal Media