zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

     
 Ausflugsziele in und um Meisdorf >>> Gastgeber in Meisdorf >>> Gastgeber in Pansfelde

 

   

Golfsport im Selketal
Golfen ist ein "Natursport" der zunehmend Anhänger gewinnt. Sowohl der Blick ins nordöstliche Harzvorland wie auch der in die Magdeburger Börde ist beim Golfen in Meisdorf gegeben. Auf über 75 Hektar mit 18 Löchern ergeben 18 Wasserhindernisse sowie zahlreiche Bunkerhindernisse eine ideenreiche und attraktive Konzeption.

Schloss & Mausoleum Meisdorf
Heute ist das Schloss Meisdorf ein Van der Valk - Parkhotel der gehobenen Klasse mit Golfplatz und ausgezeichneter Gastronomie.

Patronatskirche St. Johannis in Pansfelde

Reiterhof Pansfelde
Der Reiterhof Pansfelde mit seiner Ferienanlage, der von der Familie Pilger aufgebaut und betrieben wird, liegt auf einer Hochfläche von etwa 6,6 ha und ist allseitig von altem Mischwaldbestand umsäumt. Er liegt direkt an dem alten Fuhrmannsweg zur Burg und ist somit der ideale Ausgangspunkt dorthin: ob auf dem Rücken der Pferde, im Planwagen, in der Kutsche oder im Winter im Pferdeschlitten bleibt ihren Vorlieben überlassen.


Burg Meisdorf
Obwohl die Burg in Meisdorf in keiner Urkunde genannt wurde, gab es sie. Davon zeugt noch heute ein mächtiger Turm. Zu finden ist dieser auf dem früheren Wendenburgischen Hof, nahe der Kirche. Es ist ein viereckiger Turm von etwa 10 Meter Höhe mit einer unteren Mauerdicke von beachtlichen 1,8 Meter.

Museumshof Meisdorf - Möhringscher Hof

Das Selketal
Das Tal der Selke ist sicher das idyllischste aller Harzer Flusstäler. Und es ist vollständig Natur belassen und unverbaut – keine Staumauer beeinflusst das Landschaftsbild und hält den Lauf des Flusses auf. Die Selke ist ein Nebenfluss der Bode und hat ihren Ursprung zwischen Stiege und Güntersberge. Sie durchfließt, in einem bis 80m tief eingeschnittenem Tal, den Unterharz auf einer Länge von 34 km.

Wassermühle


Burgruine Anhalt & Selkemühle
Heute ist die einst gewaltige Burganlage eine Ruine, von der nur noch Mauerreste von Kapelle, Wohntrakt, Bergfried und Ringmauer vorhanden sind. Trotzdem sind die Ruine und der Große Hausberg eine Wanderung wert.

Turmwindmühle Endorf
Die Turmwindmühle Endorf ist die letzte ihrer Art im Harzgebiet. In Verbindung mit einem Besuch der Konradsburg sowie dem Museum „Alte Ziegelei“ in Wieserode, liegen im engeren Umfeld drei historische Sehenswürdigkeiten die einen Tagesausflug lohnen.

Burg Falkenstein über dem Selketal bei Meisdorf
Südlich der Verbindungsstraße Aschersleben - Ballenstedt liegt bei Pansfelde - auf einem Bergsporn über dem Selketal - die Burg Falkenstein. Entstanden zwischen 1115 und 1120 zählt die dreiflügelige Anlage mit sieben Toren, Zwingern und drei Halsgräben zu den schönsten und wehrhaftesten Burgen des Harzes. Bauherr war Burchard d. J. von der Konradsburg, ...mehr Infos >>>


"Harz Mystery Show"

Alte Ziegelei bei Wiesenrode
Die Alte Ziegelei besteht aus einem barocken Hauptgebäude (einem zweigeschossigen Fachwerkhaus), einem Trockenschuppen und in der Erde liegende Grubenbrennöfen Vielleicht liegt hier die Wiege norddeutscher Backsteingothik? ...mehr Infos >>>


Burgruine Anhalt & Selkemühle
Heute ist die einst gewaltige Burganlage eine Ruine, von der nur noch Mauerreste von Kapelle, Wohntrakt, Bergfried und Ringmauer vorhanden sind. Trotzdem sind die Ruine und der Große Hausberg eine Wanderung wert.

Turmwindmühle Endorf
Die Turmwindmühle Endorf ist die letzte ihrer Art im Harzgebiet. In Verbindung mit einem Besuch der Konradsburg sowie dem Museum „Alte Ziegelei“ in Wieserode, liegen im engeren Umfeld drei historische Sehenswürdigkeiten die einen Tagesausflug lohnen.

Zoo Aschersleben
Bekanntheit erlangte der kleine Zoo insbesondere durch sein 2000qm umfassendes Tigerfreigehege, in dem die größten lebenden Katzen, Sibirische Tiger, gehalten werden. Und durch seine zwei, seit 2006, gehaltene weißen Königstiger. Auch die neuen Großkatzenanlagen für Jaguare und Schwarze Panther sowie das Bärenfreigehege sind Besuchermagneten. Das Areal des Zoos ist ein hügeliges, waldartiges Gelände und umfasst ca. 10 Hektar. Es werden ca. 500 Tiere in etwa 120 Arten gehalten.

Kriminalpanoptikum in Aschersleben
Schwerpunktthemen des Kriminalpanoptikums sind: Kriminalgeschichte, kuriose Kriminalfälle, Kriminalfotografie, Gefängnismilieu, Sammlung von Tatwerkzeugen, Entwicklung der Polizeiausrüstung und Kriminaltechnik, Fesselsammlung, mittelalterliche Rechtspraxis, Sammlung von Folterinstrumenten sowie kriminalpräventive Beratung. Allein die Sammlung von Fußfesseln umfasst 350 verschiedene Exemplare, die der Polizeikopfbedeckungen über 800 aus verschiedensten Ländern. ...mehr Infos >>>

Der Alte Falkenstein bei Pansfelde
Der Alte Falkenstein ist ein lohnendes Wanderziel. Ursprüngliche Natur, ein beeindruckender Selketalblick und die Mystik der einstigen Burganlage sind es wert, den etwa 3,5 km langen Weg von Pansfelde auf sich zu nehmen. Unweit des alten Falkensteins gibt es auch einen attraktiven Rastplatz mit neuer Köhlerhütte und Schautafeln, wo sich eine angenehme Wanderpause einlegen lässt.

Der Nagelstein in Ermsleben
Auf dem Marktplatz von Ermsleben steht ein mystischer Stein, der Nagelstein genannt wird. Dieser Stein, der an einen Menhir erinnert, steht auf einem Steinsockel installiert direkt vor dem Rathaus. Er hat heute eine Höhe von etwa 2,30 Meter. Im unteren Drittel ist er zerbrochen und wurde künstlich wieder zusammen gefügt. Der Nagelstein vermittelt den Eindruck, als wenn er ursprünglich einmal viel größer war, sicherlich diente er auch zu Kultzwecken.

Schloss Ermsleben
Ab 1712, in diesem Jahre säkularisierte der Preußische König Friedrich I. einige Besitzungen der Kirche, wurde das Schloss Ermsleben wie auch die nahe Konradsburg als preußische Domäne landwirtschaftlich genutzt. Heute steht das Schloss Ermsleben zum Teil leer. Der andere Teil wird als Wohnungen genutzt.

Konradsburg bei Ermsleben
Südlich der Stadt Ermsleben, auf einem Fels, erheben sich noch heute die Teile eines alten Benediktinerklosters. Nach alten Überlieferungen ließ Kaiser Heinrich der IV. zum Schutz des Reichsgutes Harz eine beträchtliche Anzahl von Burgen errichten, zu welchen auch die Konradsburg zählte. Im 11. Jahrhundert befand sich hier der Stammsitz der "Edlen von Konradsburg". ...mehr Infos >>>


Landschaftspark Degenershausen
Der Park ist idyllisch gelegen im Landschaftsschutzgebiet "Harz" ist ein Kleinod, das sich übergangslos in die reizvolle Landschaft einfügt. Er umfaßt zum heutigen Zeitpunkt eine Fläche von 12 ha und beheimatet über 175 Gattungen und Arten einheimischer und fremder Gehölze. Er ist gartenarchitektonisch und dendrologisch ein Kleinod und bietet seinen Besuchern durch seine großzügige Anlage viel Raum für Ruhe und Entspannung. ...mehr Infos >>>


Rennasphalt am Harz
Gut es ist nicht unmittelbar am Harz, sondern ca. 20km entfernt. Aber Freunde des Motorrennsports dürfte das wohl nicht schrecken. Zumal jetzt durch die neue B6n eine gute Verbindung zum Harzring in Reinstedt besteht die in Zukunft noch viel besser wird. ...mehr Infos >>>


Sie kennen ein interessantes Ausflugsziel im Harz, welches hier noch nicht gelistet ist,
oder Sie haben einen nicht funktionierenden Link entdeckt?
Schicken Sie einfach ein kurze E-Mail an Harz-Urlaub.de

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum

Thüringen-Urlaub