zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

Ausflugsziele auf und um den Brocken


Webcam Brocken - Kamera am Bahnhof Brocken

Webcam - Brocken - Webcam auf dem Brockenplateau - Talblick

Webcam - Brocken - Webcam auf dem Brockenplateau - Blick zum Brockenstein

Webcam - Brocken - Bilder vom Torfhaus  zum höchsten Punkt des Harzes

Der Brocken
Nach der Wiedervereinigung wurden die Militär- und Sicherungsanlagen schrittweise deinstalliert und der Gipfel mit großem Aufwand renaturiert. Am 30.04.1994 verließ der letzte russische Soldat den Berg. Heute ist der Brocken, der mitten im Nationalpark Harz liegt, wieder ein Touristenmagnet, der einen Besuch bei fast jedem Wetter lohnt.

Der Brocken - beliebte Irrtümer
Immer wieder wird in der Heimatliteratur und im Internet – entgegen allen Regeln der sorgfältigen und kritischen Arbeitsweise – abgeschrieben und übernommen, ohne dass man sich die Mühe macht, die Originalquellen zu lesen oder richtig zu zitieren. Auf diese Weise schleppen sich Fehler und falsche, längst widerlegte Ansichten manchmal über Jahrzehnte und länger durch zahllose Veröffentlichungen. An dieser Stelle seien einmal einige „Klassiker“ dargestellt.

Fotos vom Brocken in den Jahreszeiten mit Blick über die Wolken, Wanderwege zum Brocken, Brockenplateau und vieles mehr

Korrekte Brocken Höhe - Streit um einen einzigen Meter
Sind Sie auch immer noch unsicher, wie hoch der Brocken wirklich ist 1142? oder 1141? Meter Nun, diese Diskussion ist eigentlich schon lange beendet, aber immer noch spukt die alte und überholte Angabe „1142 m“ in vielen Köpfen, Büchern, Postkarten und auch im Internet herum.

Brocken - Harz

Heiraten über den Wolken
Außergewöhnlich ist Norddeutschlands höchstes Standesamt auf dem Brocken auf jeden Fall und mit ein wenig Glück, das Verliebten ja meist haben, können sie sich auch über den Wolken das Eheversprechen geben.

Die erste Brockenlandung durch den Kunstflieger Fritz Jaschinski 1926

Brockenmuseum - Ausstellung zur Geschichte und der Natur des Berges.
Das Brockenmuseum im Gebäude ("Moschee") der ehemaligen Abhörzentrale der DDR-Staatssicherheit auf der Brockenkuppe stellt ein ständiges Angebot für die Öffentlichkeit dar. Die Ausstellung bietet eine bunte Zusammenstellung von Brocken-Themen. Unter anderem wird die Geschichte berühmter Brockenwanderer wie Goethe, Heine und Eichendorff erzählt. ...mehr Infos >>>


Teufelskanzel & Hexenaltar auf dem Brocken
Die Granitklippen, die Teufelskanzlei und Hexenaltar genannt werden, haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Vermutlich um die 300 Mio. Jahre, denn zu dieser Zeit hat sich das Harzgebirge und mit ihm das Brockenmassiv herauszubilden begonnen.


Harzquerbahn
Das gesamte Streckensystem der Harzer Schmalspurbahnen, mit einer Gesamtlänge von über 130 km, erfreute sich von Beginn an großer Beliebtheit. Nicht nur bei Einheimischen und Gästen, auch für die weitere Entwicklung industrieller Kerne im Harz war sie von großer Bedeutung.

Urwaldstieg am Brocken
„Wanderer, habe Lust, hier vom Wege abzuzweigen! Dieser Steg zeigt dir eine Ur-Welt voll Werden und Vergehen: den Brockenurwald im Nationalpark Harz."

Zeterklippen
Das Brockenmassiv hat zahlreiche beeindruckende Felsklippen aufzuweisen. Zwei davon findet der Wanderer auf dem Renneckenberg, die Große und die Kleine Zeterklippe.

Nationalpark Harz - Sagenumwobene Bergwildnis
Mitten in Deutschland gelegen, schützt und entwickelt der Nationalpark Harz eine einzigartige und artenreiche Mittelgebirgslandschaft mit Wäldern, Mooren und Fließgewässern. Im Nationalpark Harz wird wieder Wildnis entstehen, die für die Besucher faszinierend wie ein lebendiges, aufgeschlagenes Biologiebuch ist. ...mehr Infos >>>


Heinrich-Heine-Rundweg von Ilsenburg zum Brocken und zurück
Der Heinrich-Heine-Weg ist ein Rundwanderweg über den Brocken, der etwa 26 km lang ist. Zu bedenken ist, das der Weg nicht einfach ist. 800 Höhenmeter sind zu überwinden, der Weg birgt Steigungen und Gefälle von 15%. Zwischen dem Startpunkt Ilsetal in Ilseburg und dem Brockengipfel herrscht in der Regel ein Temperaturunterschied von 10 Grad. Für den Aufstieg, 11,5 km lang, sind ca. 3 Stunden einzuplanen. Für den Abstieg, der 2 km länger ist, in etwa die gleiche Zeit.
...mehr Infos >>>

Der Goethe-Weg von Torfhaus zum Brocken
Dieser etwa 8 km lange Weg ist einer der meist frequentierten Wanderwege des Harzes, was sicher nicht nur den beiden Wegendpunkten, sondern auch der äußerst attraktiven Streckenführung zu zuschreiben ist.


Der Märchenpfad zum Brocken
Die Nationalparkverwaltung und das Museum Brockenhaus haben sich etwas ganz außergewöhnliches einfallen lassen, um auch Kinder fürs Wandern am Brocken zu begeistern. Gemeinsam haben sie einen Märchenpfad von 6 km Länge geschaffen, der von Schierke hinauf auf den Brockengipfel führt.


Der Brockengarten - das Alpinum
Er ist Europas ältester Hochgebirgspflanzengarten. Und einer der höchstgelegene Gärten in Deutschland, auf jeden Fall aber der höchstgelegene in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen. Bereits 1890 wurde er vom Direktor des Botanischen Gartens Göttingen, Albert Peter, gegründet.


Nationalpark Harz
Der Nationalpark erstreckt sich von Herzberg am Südrand des Harzes über die Hochlagen des Harzes, bis zum Nordrand bei Ilsenburg. Dabei bezieht das Schutzgebiet alle für das Mittelgebirge charakteristischen Lebensraumtypen in allen Höhenstufen ein.

Das größte Biker-Paradies im Norden
Die Arena hat ein Streckennetz von derzeit 62 Routen (Stand 2007). Die Biker-Routen umfassen derzeit das Brockengebiet, den Oberharz, sowie Teile des Nord- und Westharzes. An einem weiteren Ausbau des Routennetzes wird gearbeitet.

Impressionen Rund um den Brocken

Sie kennen ein interessantes Ausflugsziel im Harz, welches hier noch nicht gelistet ist,
oder Sie haben einen nicht funktionierenden Link entdeckt?
Schicken Sie einfach ein kurze E-Mail an Harz-Urlaub.de

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum

Gesellschaft zur Förderung des Nationalparks Harz e. V.