zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

   
 Ausflugsziele in und um Bad Suderode & Stecklenberg >>> Gastgeber in Bad Suderode & Stecklenberg

 

 

Behringer Brunnen & Kurzentrum Bad Suderode - Kurzentrum wurde am 01.07.2013 geschlossen
Bad Suderode heute ist ein idyllischer aber moderner Kurort, der neben seinem Heilwasser besonders auf seine klimatischen und landschaftlichen Reize setzt. Seit dem Jahr 2000 ist der Ort mit dem Prädikat „Calciumsole-Heilbad“ dekoriert. Die Calciumsole wird heute nach neuesten medizinischen Erkenntnissen angewandt.


Alte Kirche in Bad Suderode
Heute ist die Alte Kirche regelmäßiger Treffpunkt für Geschichts- und Kulturinteressierte. Neben Vorträgen und Lesungen finden regelmäßig Konzerte in einer ausgewogenen Mischung von Klassik bis Moderne statt. Einen besonderen Schwerpunkt legt der Freundeskreis auch auf Ausstellungen der Bildenden Künste, die regelmäßig organisiert werden. Die säkularisierte Kirche ist heute ein kleines, aber feines Kulturzentrum, dass aus der Kulturlandschaft der Region nicht mehr wegzudenken ist.

Der Preußenturm, Weitblick am Nordost-Harz
Der Preußenturm, auf dem Schwedderberg, über der Kurklinik Bad Suderode beschert seinen Besuchern auch in Zukunft einen märchenhaften Ausblick über das nordöstliche Harzvorland, bis hin zum Brocken. Der Preußenturm wurde 1953 als Thomas-Müntzer-Turm erbaut und 1991 in Preußenturm umbenannt.  ...mehr Infos >>>

Teufelsmauer Stieg
Dieser neue Weg verbindet auf gut 35 Kilometern alle Besonderheiten dieser außergewöhnlichen geologischen Formation – von Blankenburg im Westen bis nach Ballenstedt im Osten.

Große und Kleine Teufelsmühle
Die Große und die Kleine Teufelsmühle liegen in unmittelbarer Nähe des Rambergrundwegs und in geringer Entfernung zur Viktorshöhe, dem höchsten Punkt des Rambergs. Zur Viktorshöhe und zu den Teufelsmühlen führen mehrere Wanderwege aus Richtung Gernrode, Mägdesprung, Harzgerode oder Siptenfelde.

Kaiserwanderweg von Westerhausen nach Gernrode

Preußisch-Anhalter Grenzweg
Der Wanderweg ist ca. 10 km lang und kann als mittelschwer angesehen werden....mehr Infos >>>

Selketalbahn
Mit Unterstützung durch die anhaltische Landesregierung sowie dem Haus Anhalt wurde 1886 dann die Gernrode-Harzgeröder-Eisenbahngesellschaft gegründet und auch unmittelbar mit dem Bau der 1000mm Gleisanlage begonnen. Schon knapp ein Jahr später war die 10,1 km lange Strecke von Gernrode nach Mägdesprung fertig und konnte eröffnet werden. Damit ist die als „Selketalbahn“ bekannte Schmalspurbahn die älteste im Harz.


Der „Opferstein“ auf der Olbertshöhe

Schloss Stecklenberg
Nach Jahren des Leerstandes erwarb 1999 die Familie Pinnow das Anwesen und sanierte es mit viel Engagement und Liebe. Im Jahr 2004 war es dann soweit, dass Stecklenberger Schloss wurde als Hotel eröffnet.

Die Stecklenburg in Stecklenberg bei Bad Suderode
Verlässt man Bad Suderode in westliche Richtung, erreicht man nach ein paar hundert Metern die Gemeinde Stecklenberg. Der Weg führt bergab ins Tal. Unten angekommen , im Zentrum des Dorfes, erblickt man in südlicher Richtung in ca. 70 Meter Höhe auf der Bergkuppe ein altes verfallenes Gemäuer, dass zwischen den Wipfeln der Bäume hervorschaut....mehr Infos >>>


Große Lauenburg
Die Große Lauenburg - es ist nur noch eine Ruine, aber was für eine! Die Reste einer Burg, die vor Zeiten die Große genannt wurde. Dabei sind es eigentlich 2 Burgruinen, die der Großen und die der Kleinen Lauenburg, die auf Grund ihrer politisch-strategischen Bedeutung gemeinsam zu betrachten sind.


Aussichtsplattform Lauenburg

Burgruine Heinrichsburg
Heute führt die Ruine der Heinrichsburg ein Dornröschen-Dasein. Die Burganlage umfasst 65x175 m wovon die Kernburg nur 20x20m einnimmt. Auf einem Bergsporn gelegen, ist die Burg nur von Norden zu erreichen, in allen anderen Richtungen fällt der Berg steil ab. Besonders die Kernburg mit den ca. 5m hohen Resten des 7x7m umfassenden Bergfrieds, sowie die teilweise 4m hohe Ringmauer hinterlassen beim Besucher einen nachhaltigen Eindruck, der einer gewissen Mystik nicht entbehrt.


Langlaufarena "Bodetal" Friedrichsbrunn

Bonhoefferhaus - Friedrichsbrunn
Das Bonhoefferhaus kann besucht werden und Herr Arndt gibt sein Wissen über Dietrich Bonhoeffer und seine Familie gern an Interessenten weiter. Eine Galerie der Widerstandskämpfer gibt zusätzlich. Um Anmeldung unter Tel. 039487-749102 wird gebeten.


Sie kennen ein interessantes Ausflugsziel im Harz, welches hier noch nicht gelistet ist,
oder Sie haben einen nicht funktionierenden Link entdeckt?
Schicken Sie einfach ein kurze E-Mail an Harz-Urlaub.de

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum

Kurapotheke Bad Suderode