zur Startseite

Ausflugsziele
Startseite

 
Neu! Portal Ausflugsziele im Harz

Ausflugsziele nach Orten:

Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Frankenhausen
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-
Zellerfeld

Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Hornburg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Lerbach
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Neustadt
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Talsperren
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Web-Kameras
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge

 

   
Ausflugsziele in und um Alexisbad >>> Gastgeber in Alexisbad

 

 

Museum Carlswerk und das Hüttenwesen in Mägdesprung
2002 wurde das Industriemuseum „Carlswerk“ eingerichtet und ein Eisenhüttenverein Mägdesprung gründete sich. Mit viel Engagement wird seitdem versucht, dieses industrielle Kulturerbe zu retten und zu erhalten und es der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Und was die Vereinsmitglieder sowie zahlreiche andere Helfer bisher geschaffen haben ist aller Ehre wert und kann sich vor allen Dingen auch sehen lassen. Die restaurierten alten Maschinen, Ausrüstungen und Werkzeuge lassen die Herzen vieler Technikfreunde höher schlagen.


Waldhof - Erlebnis- und Ausstellungskomplex zum Ökosystem Wald in Silberhütte
Auf dem Gelände eines ehemaligen Betriebes der Holzverarbeitung entsteht seit 1998 in Silberhütte der Unterharzer Waldhof, ein Informationsstützpunkt im Selketal über · den Wald und die Forstwirtschaft · den Natur- und Umweltschutz · die Jagd · den Bergbau · das Hüttenwesen und · die Holzverarbeitung. ...mehr Infos >>>


Selketalbahn
Mit Unterstützung durch die anhaltische Landesregierung sowie dem Haus Anhalt wurde 1886 dann die Gernrode-Harzgeröder-Eisenbahngesellschaft gegründet und auch unmittelbar mit dem Bau der 1000mm Gleisanlage begonnen. Schon knapp ein Jahr später war die 10,1 km lange Strecke von Gernrode nach Mägdesprung fertig und konnte eröffnet werden. Damit ist die als „Selketalbahn“ bekannte Schmalspurbahn die älteste im Harz.


Das Selketal
Das Tal der Selke ist sicher das idyllischste aller Harzer Flusstäler. Und es ist vollständig Natur belassen und unverbaut – keine Staumauer beeinflusst das Landschaftsbild und hält den Lauf des Flusses auf. Die Selke ist ein Nebenfluss der Bode und hat ihren Ursprung zwischen Stiege und Güntersberge. Sie durchfließt, in einem bis 80m tief eingeschnittenem Tal, den Unterharz auf einer Länge von 34 km.

Die Jagdpfalz Siptenfelde

Apostel Paulus Kirche Siptenfelde
Heute ist die Apostel Paulus Kirche Siptenfelde ein architektonisches Kleinod und darüber hinaus der älteste Kirchenrundbau in Sachsen-Anhalt.

Mausefallen und Kuriositäten-Museum in Güntersberge
Das wohl außergewöhnlichste und auch verrückteste Museum im ganzen Harz ist in Güntersberge zu besuchen. Das Mausefallen und Kuriositäten-Museum wird vom Ehepaar Knepper geführt und besteht seit 10 Jahren. Dort werden Utensilien gesammelt und ausgestellt die eigentlich wenig museal sind, wie Mausefallen aus mehreren Jahrhunderten und Gegenstände vom "Stillen Örtchen" der vergangenen 500 Jahre. ...mehr Infos >>>

Kaiserwanderweg Route 10 von Stecklenberg nach Harzgerode
Diese Wanderung hat eine Länge von 21 km. Wem das zu viel ist, der kann auch z.B. auch in Friedrichsbrunn einsteigen oder aber die Wanderung beenden. Die Rückreise kann von Harzgerode aus entweder mit der Selketalbahn oder aber mit dem Bus vorgenommen werden.

Die Ruine Güntersburg
Bisher wurden in der Burganlage zwei Grabungen, 1904 und 1937/38, durchgeführt. Dabei wurde rotbraune Keramik, jüngere Eisengeräte sowie blaugraue Keramikscherben des 13./14. Jahrhunderts gefunden.

Burgruine Heinrichsburg
Heute führt die Ruine der Heinrichsburg ein Dornröschen-Dasein. Die Burganlage umfasst 65x175 m wovon die Kernburg nur 20x20m einnimmt. Auf einem Bergsporn gelegen, ist die Burg nur von Norden zu erreichen, in allen anderen Richtungen fällt der Berg steil ab. Besonders die Kernburg mit den ca. 5m hohen Resten des 7x7m umfassenden Bergfrieds, sowie die teilweise 4m hohe Ringmauer hinterlassen beim Besucher einen nachhaltigen Eindruck, der einer gewissen Mystik nicht entbehrt.


Sie kennen ein interessantes Ausflugsziel im Harz, welches hier noch nicht gelistet ist,
oder Sie haben einen nicht funktionierenden Link entdeckt?
Schicken Sie einfach ein kurze E-Mail an Harz-Urlaub.de

 

Standard 728x90

 

Werben auf
Harz-Urlaub

Impressum