Harz Urlaub - Ihr Reiseportal für Urlaub, Ferien, Ausflugziele, Reisen in den Harz

 

Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand links
Barrierefreier Harz
Orte & Gastgeber
im Harz
Online-Buchen
Gäste-Anfragen
an die Gastgeber
Last Minute Angebote
Urlaub mit Hund & Co 
 Herbergen / Landurlaub
Campingplätze
Aktuelles aus dem Harz
>>> Wo ist was los?
Harz - Karte  
Wintersport im Harz
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
Burgen /Wissenswertes
Ausflugsziele nach Orten
     Harz-Geschichte Wellness  
Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand rechts




 

Stand

  09509476
 

 Speziell für Sie - Lassen Sie uns für Ihre Feier etwas ganz Besonderes organisieren.
Eine geführte Tour, die Feier mit Livemusik, einen Stadtrundgang, ein Picknick im Grünen,
eine Pferdekutschenfahrt in die Umgebung oder ... ganz nach Ihren Vorstellungen.
Wir erfüllen Ihre Wünsche und richten uns individuell auf Sie ein, für einen gelungenen Tag.
>>>
Wir bitten um Ihre Absprache & Reservierung >>> Tel. 0 39454 - 460

Search for hotels / Hotels im Harz suchen mit booking:
 English  Deutsch  Nederlands  Français  Español  Català  Italiano  Português  Norsk  Suomi  Svenska  Dansk Magyar  日本語 [Nihongo]  简体中文 [Zhongwen]  Polski  Ελληνικά  Русский  Türkçe

Sie möchten die schönsten, geschichtsträchtigsten, spannendsten Seiten der Harzregion kennenlernen?

Sie suchen dafür einen individuellen Führer mit umfangreichen Wissen und Erfahrungen?

Dann sollten Sie hier weiter lesen >>> Bitte klicken! <<<

Hotel Auf der Hohe in Ballenstedt Gratis Reiseführer
Hier können Sie kostenlose Reiseführer für die Region anfordern!
Unsere aktuellen Tipps:
Hochkarätige Naturmotive der „Glanzlichter 2017“ gastieren in Ilsenburg Wanderausstellung vom 12. Februar bis 22. Mai 2019 im Nationalparkhaus Ilsetal zu Gast
Auch für den Glanzlichter-Jahrgang 2017 hatte Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, die Schirmherrschaft übernommen. Die Auszeichnung mit dem Patronat des „Deutschen Verbandes für Fotografie“ ist ebenfalls eine Würdigung des hohen Glanzlichter-Standards. Die Glanzlichter-Sponsoren aus der Fotoindustrie stellten die Preise im Gesamtwert von 28.000 € zur Verfügung.
Vier Tage nahmen sich die Juroren die Zeit, um alle Bilder zu beurteilen. Erst dann standen die Gewinner der Glanzlichter 2017 fest. Die Jury bestand 2017 aus Isabel Synnatschke, Naturfotografin und Buchautorin, Jörg Ehrlich, Naturfotograf und Reiseveranstalter, sowie die Veranstalterin des Naturfoto-Wettbewerbs und Naturfotografin Mara Fuhrmann.
Die Siegerehrung der Gewinner fand während der 19. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage am Freitagabend, 12. Mai 2017 statt. Nach der Ausstellungseröffnung sahen die Besucher erstmals die neuen Glanzlichter in der großen Foto-Ausstellung und bei der Siegerehrung der Gewinner auf der Bühne.
Nun wandern die Glanzlichter 2017 zwei Jahre durch Deutschland und Italien und werden dort in Museen, Naturparks und Nationalparks sowie in Galerien gezeigt. Vom 12. Februar bis 22. Mai 2019 macht die Ausstellung Station im Nationalparkhaus Ilsetal. Weitere Ausstellungsdaten finden Sie auf der Glanzlichter-Webseite. https://www.nationalpark-harz.de/de/besucherzentren/nlp-haus-ilsenburg/
>>> dieser & weitere Aktuelle Tipps aus dem Harz

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Tierwelt im Jahreszyklus
Februar
An sonnigen Wintertagen gegen Ende des Monats, in den unteren früher als in den oberen Lagen, merken wir das der Frühling nicht mehr weit ist. Das erste frische Grün bricht aus dem Boden oder durch die Schneedecke, die Amseln versuchen sich an ihren ersten Liedern und die Meisen lassen ihre hellen Glockengesänge erschallen. Der Winter geht unwiederbringlich seinem Ende entgegen.
An den Ortsrandlagen, in Parks und Gärten, trillern die Grünfinken und auch die Garten- und Waldbaumläufer lassen ihre Gesänge erstmals wieder erklingen. Auch das typische Geheul des Waldkauz kann man mitunter schon wieder hören und in den Höhenlagen des Oberharzes vernimmt man, mit etwas Glück, die Rufe des seltenen Rauhfußkauzes. Aber allgemein ist noch Ruhe im tiefen Wald. Bis auf den Fichtenkreuzschnabel, im Hochwald, der auch im Winter seine Jungen aufzieht. Die Paarungszeit der Wildschweine geht zu Ende. Dafür beginnt die, der Eichhörnchen. Die Weibchen verströmen ihre Vaginalsekrete und locken die Männchen an. Es kommt zu wilden Verfolgungsjagden über Bäume, Stock und Stein, die uns erfreuen, belustigen aber auch faszinieren. Diese „Actionjagden“ die jeden Stuntman vor Neid erblassen lassen, sind häufig und in allen Regionen zu beobachten. Anders ist das bei unserem „Heimkehrer“, dem Luchs, dessen Paarungszeit im Verborgenen beginnt. (Mit Unterstützung durch Prof. Dr. Reinald Skiba)

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Pflanzenwelt im Jahreszyklus
Februar
Noch ist Winter, aber die Tage werden schon erheblich länger, die Sonne steht kontinuierlich höher und lässt Schnee und Eis, besonders unter der Mittagszeit, tauen. Das Frühlingserwachen bei den ersten Vertretern der heimischen Flora beginnt. So können wir ab Anfang Februar die Blüten der Laubholz-Mistel bewundern, die bei dieses Halbschmarotzers aber eher unscheinbar sind. Auch Grau-Erle und Haselnuss beginnen ihre Fruchtkätzchen zu öffnen.
Im Harzvorland beginnt bei günstigem Wetter die Kornelkirsche ihre gelben Blütenstände zu treiben und auch die Hybrid-Forsythie, die zwar keine einheimische Pflanze ist, aber auf Grund ihrer Verbreitung und Augenfälligkeit hier Erwähnung verdient, treibt ihre Goldglöckchen.
Je nach Wetterlage treiben auch die Schneeglöckchen und die Märzenbecher bereits ihre erste weißen Blüten. Ist die Schneedecke hoch, so beginnt diese spätwinterliche Blütenpracht auch im Verborgenen und sobald der Schnee taut, erblicken wir immer wieder staunend diese kleinen Naturwunder. Und in den Vorgärten und Parks wachsen die weißen, gelben und blauen Blüten der Krokusse der Sonne entgegen. Der Rest unserer Flora hält sich noch bedeckt, ist deshalb aber nicht weniger untätig als die weithin sichtbaren, blühenden Frühlingsboten.

Wandern in HarzJeden Monat ein guter Wander-Tipp: 
Der Rehberger Grabenweg

Der bekannte und beliebte Wanderweg hat seinen Namen vom Rehberger Graben, einem von Bergleuten erbauten Wassergraben im Oberharzer Wasserregal. Der Rehberger Graben wurde bereits 1703, als Ersatzbau eines bereits 100 Jahre vorher erbauten Entwässerungssystems, fertig gestellt. Entlang des Grabens wurde ein breiter Inspektionsweg angelegt, der heute als Wander- und Radweg genutzt wird. Schon Goethe beschritt diesen Weg und machte an einer Stelle, die heute Goetheplatz genannt wird, eine bedeutende geologische Entdeckung. Dieser Platz ist heute ein beliebter Rastplatz, ausgestattet mit Bänken und Tischen.
Der Rehberger Graben ist 7,25 km lang. Er verläuft am Oderteich entlang, tangiert den 893 m hohen Rehberg an der Ostseite und endet an der Jordanshöhe, kurz vor St. Andreasberg. Der Grabenweg ist mit zahlreichen Tafeln ausgestattet, die Informationen zu Geologie, Bergbau und Natur geben und verknüpft so auf spannende Weise verschiedene Themen.
Machen wir uns also auf den Weg! Start ist am Kurhaus St. Andreasberg. Von dort geht es in nördlicher Richtung, wir überqueren die Clausthaler Straße, vorbei am Wilhelm-Trute-Denkmal biegen wir links in die Straße „Am Gesehr“ ab. Wir folgen der Wegmarkierung (blaues und gelbes Dreieck) hinauf zur Jordanshöhe. Abwärts zum Mundloch des Gesehr-Stollens führt der Weg vorbei am Naturfreundehaus und der Eichsfelder Hütte. Der Weg führt weiter am Graben entlang, bis zur Kienrauchhütte, wo sich das Wasser des Rehbergers – mit dem des Sonnenberger Grabens vereint. Dem blauen Dreieck weiter folgend, erreichen wir nach einigen hundert Metern die Nationalpark-Waldgaststätte Rehberger Grabenhaus. Das ist bekannt für seine Wildfütterungen im Winter, die man aus unmittelbarer Nähe beobachten kann. Und natürlich bietet die Waldgaststätte ein umfangreiches Angebot an Wildgerichten.
Gestärkt geht es weiter durch den Hochwald, der hier und da reizvolle Ausblicke ins Odertal oder zu den gegenüber liegenden Hahnenklee-Klippen erlaubt. Der Weg führt weiter, vorbei am Goetheplatz, an beeindruckenden Granitformationen und kleinen, glasklaren Wasserfällen sowie an der Sarghai-Hütte bis zum Oderteich. Der ist die älteste Talsperre des Harzes und wurde bereits 1722 fertig gestellt. Hier ist auch der Rehberger Grabenweg am Ende. Es besteht die Möglichkeit vom Oderteich mit dem Bus zurück zu fahren. Oder wir laufen ein Stück den Grabenweg zurück und gehen an der nächsten Wegkreuzung den mit gelbem Dreieck ausgeschilderten Weg, westlich des Rehbergs, zurück.
Am interessantesten ist es allerdings, den Weg weiter zum Ortsteil Sonnenberg zu beschreiten. Der führt über Wurzelgeflecht, Knüppeldämme, über von Rangern gebaute Brücken, entlang am Sonnenberger Hochmoor. In Sonnenberg angekommen, bieten sich wieder Einkehrmöglichkeiten sowie die Rückfahrt nach St. Andreasberg per Bus. Eine Wanderung, die lange in Erinnerung bleiben wird!.
Weitere Wanderung in unserem schönen Gebirge >>>>

Unser Ausflugsziele - Geheimtipp:  Teichwirtschaft Veckenstedt
Die Teichwirtschaft und somit auch die Teiche in dem alten Nordharzer Dorf Veckenstedt haben lange Tradition. Bereits 1463 übergab Heinrich Graf zu Stolberg Ländereien in der Veckenstedter Auenlandschaft an die Benediktiner Mönche aus Ilsenburg und erteilte die Genehmigung Teiche zur Fischzucht anzulegen.
Heute wird die Teichwirtschaft in Veckenstedt von Bernd Alisch und Diethard Trick betrieben. Die Beiden, die neben der klassischen Teichwirtschaft auch zwei große Teiche zum Plaisir der Angler betreiben, haben ein gepflegtes Naturrefugium mit 40 Hektar Wasserfläche geschaffen. In zwei großen Teichen können Petrijünger heute die Hauptfischarten Regenbogenforelle, Lachsforelle, Zander, Bachsaibling, Karpfen, Hecht, Aal, Barsch, Schleie und Stör beangeln.
Das Highlight der Veckenstedter Teiche sind aber ihre riesigen Welse. Und welcher Angler träumt nicht davon einen Wels von 2 Meter und mehr zu fangen. Wie mir „eidesstattlich“ von den Betreibern versichert wurde, gibt es im Großen Teich Welse, die einiges über 2 Meter lang sind. Der größte bisher gelandete Wels wog übrigens 1,79 Meter und wog 45 kg. Neben fachlichem Können, gehört natürlich eine große Portion Glück dazu, um einen dieser Riesen zum Beißen zu verleiten und dann natürlich die entsprechende Ausrüstung, denn gehakt ist noch lange nicht gefangen.
Aber es muss ja auch nicht unbedingt ein Wels sein. Von den anderen Arten sind auch äußerst kapitale Exemplare in den Teichen, so dass der Hausspruch „Herr, lass mich fangen einen Fisch, und so groß sei Deine Gabe, dass sogar ein Mann wie ich, keinen Grund zum Lügen habe“, durchaus seine Berechtigung hat.
Die Teichwirtschaft, die sehr günstig an der B6 liegt, ist aber nicht nur für Angler von Interesse. Auch für Liebhaber fischiger Delikatessen ist dort ein beliebter Einkaufsort. Hergestellt und käuflich zu erwerben sind eine Vielzahl küchenfertiger Produkte, Filets, Räucherware aus eigener Herstellung sowie Fischplatten.
Dieser und weitere Geheimtipps hier!

Die Spielbank in Bad Harzburg – Für mehr Abwechslung im Harz

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Harzer Persönlichkeiten
Lebensbilder Band 3
Bernd Sternal

Harzer Persönlichkeiten, Band 3 von Bernd SternalBuchbeschreibung: Die Harzregion hat in der Vergangenheit zahlreiche Persönlichkeiten hervorgebracht, die Besonderes oder sogar Außergewöhnliches geleistet haben. Andere Menschen haben den Harz als ihre Heimat auserkoren und hier, mittels ihrer Schaffenskraft, Bleibendes hinterlassen. Diese Menschen möchte ich mit meinem Werk vor dem Vergessen bewahren: Sie haben es verdient.

Im dritten Band sind folgende Persönlichkeiten vertreten:

Otto Könnecke, Novalis, Friedrich Gottlieb Klopstock, Theodor Osterkamp, Jacob Christian Schäffer, Friedrich Dehne, Martin Luther, Johannes Andreas Auge, Georg Henning Behrens, Clara Blüthgen, Rudolf Christian Boettger, Minna Bollmann, Ernst Datan, Gottfried Jordan, Carl Samuel Hermann, Rudolf Huch, Johannes Bürger, Lily Braun, Carl Reuß, Albert Schneider, Eike von Repgow.

Die Lebensbilder werden durch 17 farbige und 100 schwarz-weiße, zeitgenössische Abbildungen und Fotos ergänzt.

Taschenbuch: 176 Seiten, ISBN: 978-3-7481-7561-2

   
oder bei >>>  

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Eroberer des Himmels (Teil 3 & Teil 4)
Lebensbilder - Deutsche Luft- und Raumfahrtpioniere,
Träger des Ordens "Pour le Mérite"
Bernd Sternal

Eroberer des Himmels Teil 4, Träger des Ordens Pour le Mérite von Bernd SternalBuchbeschreibung: Der Teil 4 der Eroberer des Himmels schließt nahtlos an den Teil 3 an. Er beinhaltet eine Auswahl der erfolgreichsten Flieger des Ersten Weltkriegs mit den Namen M - Z, die alle mit der höchsten Tapferkeitsauszeichnung, dem Orden Pour le Merite, ausgezeichnet wurden.
Die Flieger des Ersten Weltkriegs waren nicht nur kämpfende Soldaten, ihre Kämpfe waren mehr Prestige als kriegsrelevant, sie waren die Testpiloten des explodierenden Flugzeugbaus und trugen wesentlich zur Weiterentwicklung bei. Zudem sahen sich die Flieger mehr als Sportsleute, denn als Einzelkämpfer. Auch dem Gegner wurde größte Hochachtung entgegengebracht. 
All das hat mich veranlasst, diese tapferen Männer, von denen die meisten ihr Leben im Krieg verloren haben, ein wenig vor dem Vergessen zu bewahren und ihre Pionierleistungen in der jungen Luftfahrt zu würdigen.
Teil 3, Namen von A - L
Taschenbuch:
172 Seiten, ISBN-13: 9783748120988,  Preis: 16,99 €
oder bei >>>  
 
Teil 4 , Namen von M - W
Taschenbuch:
164 Seiten, ISBN-13: 9783748120988,  Preis: 16,99 €
oder bei >>>  

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Thüringen - Burgen, Schlösser & Wehrbauten Band 1
Standorte, Baubeschreibungen und Historie
Dr. Lothar Groß, Bernd Sternal

Thüringen - Burgen, Schlösser und Wehrbauten von Dr. Lothar Groß und  Bernd SternalBuchbeschreibung: Thüringen ist europaweit dafür bekannt, dass es von der vor- und frühgeschichtlichen Zeit, über das Mittelalter bis in die Neuzeit hinein, eine bewegte Geschichte aufzuweisen hat. Es gilt es als eines der deutschen Bundesländer mit einer besonders großen Kulturdichte, die etwa 80.000 historische Baudenkmäler umfasst.
Vor allem die zahlreichen Burgen, Schlösser und Wehrbauten ragen hierbei heraus.
Der Autor Dr. Lothar Groß hat über 1.000 Objekte selbst besichtigt und gemeinsam mit Bernd Sternal, der bereits Autor der 5-bändigen Buchserie Burgen und Schlösser der Harzregion ist, diese Buchserie entwickelt. Die Bücher wenden sich an historisch interessierte Leser, Wanderer und Touristen. Ihnen liefern sie eine Vielzahl von Informationen über Burgen, Schlösser und Wehrbauten im heutigen Thüringen. ...
Das Buch ist illustriert mit 94 schwarz-weiß und 77 Farbabbildungen, wie Fotos, Grundrissen, Rekonstruktionen und zeitgenössischen Stichen.

Taschenbuch: 176 Seiten, ISBN: 978-3752841381

   
oder bei >>>  

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Bergbau im Gernröder Revier:
Von den vermutlichen Anfängen im Hochmittelalter bis zum endgültigen Erliegen im 20. Jahrhundert
von Bernd Sternal

Buchbeschreibung: Der Bergbau hat den Harz und seine Randgebiete grundlegend geprägt. Über Jahrhunderte war dieses Gebirge eine der bedeutendsten Bergbauregionen Europas. Über die Bergbaugeschichte des Oberharzes und auch des Hochharzes und des Südharzes gibt es umfangreiche Dokumente, Schriften und Urkunden. Zudem wird der vor- und frühgeschichtliche Bergbau im Oberharz heute montanarchäologisch gründlich erforscht.
Jedoch hat auch der anhaltische Harz und in ihm die Gernröder Region eine Bergbaugeschichte. Von dieser ist leider wenig überliefert und entsprechende Forschungen lassen bis heute auf sich warten. Der Autor hat versucht von dieser spärlich dokumentierten Geschichte im Gernröder Revier ein Bild zu zeichnen. Dieses weist viele Lücken auf. Der Autor hofft jedoch, dass mit seinem kleinen Werk diese Lücke ein klein wenig geschlossen werden kann.
Illustriert wurde das Buch mit 18 schwarz-weiß und 9 Farbabbildungen, darunter Karten, Fotos sowie einige alte Darstellungen.

Taschenbuch: 72 Seiten, ISBN-13: 978-3748168034

oder bei >>>    

Burgen und Schlösser in der Harzregion: Band 5
Bernd Sternal (Autor), Wolfgang Braun

Burgen und Schlösser der Harzregion, Band 5 Am 13.06.2007 habe ich meinen ersten Burgentext geschrieben, inzwischen sind über 7 Jahre vergangen. Seit 2010 ist jährlich ein Band „Burgen und Schlösser der Harzregion“ erschienen – der 5. Band ist nun der letzte. Insgesamt habe ich die Geschichte von 240 Burgen und Schlössern auf über 850 Buchseiten vorgestellt. Hunderte Grafiken, Zeichnungen, Stiche und Grundrisse illustrieren die Bücher und geben eine Vorstellung vom einstigen Aussehen dieser alten Wehrbauten, von denen heute oftmals nur noch Ruinen, Burgplätze oder Wallanlagen erhalten sind. Viele Menschen haben mich bei diesem Projekt unterstützt. ... Danke an alle Mitwirkenden!

   
Geb. Ausgabe: 176 Seiten, 34 Abb., 1 Karte, 12 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse

oder bestellen über Amazon.de

Taschenbuch: 140 Seiten, 1 Karte, 31 Abb., 11 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse
oder bestellen über Amazon.de

 
Auszüge aus dem Buch und die Bände 1 - 4 finden Sie hier >>>
www.burgen.ausflugsziele-harz.de

Die Harz - Geschichte Band 6
Vom Westfälischen Frieden 1648 bis zum Ende der Napoleonischen Kriege 1815
Bernd Sternal (Autor)

Die Harzgeschichte - Band 5 - Vom Westfälischen Frieden 1648 bis zum Ende der Napoleonischen Kriege 1815


Wie üblich schließt dieser 6 Band zeitlich nahtlos an den Vorgängerband an. Die behandelte Zeitspanne beginnt mit dem Westfälischen Frieden 1648 und endet mit den Befreiungskriegen 1815.
Für die Harzregion zählten diese 167 Jahre wohl zu den friedlichsten, die sie bis dahin durchlebt hatte. Zwar war insbesondere das Fürstentum Halberstadt stark vom Siebenjährigen Krieg betroffen, Opfer gab es jedoch nur wenige.
 

Band 6, Geb. Ausgabe:
156 S., 19 Karten,
45 farbige & 22 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

Band 6, Taschenbuch:
156 S., 19 Karten,
12 farbige & 55 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

 Auszüge aus dem Buch und die Bände 1 - 5 finden Sie hier >>> www.harz-geschichte.de
&
weitere Geschichte > Varusschlacht am Harz

Entdecke Deinen Urlaubsort mit der Harz - App von das ÖrtlicheEntdecke Deinen Urlaubsort mit der
          Harz-App    >>>
von Das Örtliche und www.Harz-Urlaub.de
Neue Reiseführer-App für den gesamten Harz
   
   
   
Gastgeber im Harz

Hotel & Pension
Ferienwohnung
Ferienhaus

Campingplätze

Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen sowie Campingplätze in folgenden Orte:
Alexisbad Allrode Altenau Altenbrak Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein Benzingerode Blankenburg Braunlage Breitenstein Buntenbock Clausthal-Zellerfeld Dankerode Derenburg Dietersdorf Drübeck Duderstadt Elbingerode Elend Friedrichsbrunn Gernrode Goslar Guentersberge Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Hohegeiß Hornburg Ilfeld Ilsenburg Königerode Königshütte Langelsheim Lautenthal Mandelholz Meisdorf Neinstedt Neudorf Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rieder Rübeland Sangerhausen Schierke Schulenberg Schwenda Seeland Seesen Sieber Silberhütte Sorge St. Andreasberg Stecklenberg Steina Stiege Stolberg Straßberg Tanne Timmenrode Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wendefurth Wernigerode Wieda Wildemann Wienrode Wippra Wolfshagen Zorge 

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
nach Orten

Sie sind auch im Urlaub unternehmenslustig! Hier finden Sie, nach Orten geordnet, alles was sehenswert ist.
Web-Kameras Alexisbad AllrodeAltenau Aschersleben Bad Frankenhausen Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein  – Blankenburg Braunlage Brocken Clausthal-Zellerfeld DankerodeDuderstadtElbingerodeElend  – Gernrode Goslar –  Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Ilfeld Ilsenburg Lautenthal Mansfeld Meisdorf Nationalpark Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rübeland Sangerhausen Schierke Schladen Seeland Seesen St. Andreasberg Stecklenberg Stolberg Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Wandern Walkenried Wernigerode Westerhausen Wildemann Wippra Worbis Zorge

Harz-App Download-Links zur App: Im Apple-Store
                                           Google Play
Unsere Empfehlungen: Unterkünfte im Harz, Luftkurort Trautenstein, Walpurgisnacht
Wir geben 8 aufs Wort - Banner

Werben auf Harz-Urlaub.de

Schreiben Sie uns, wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Werbung auf unserer Seite!

Weitere Reiseportale: Ostseeurlaub, Magdeburgurlaub, Alpenurlaub, Thüringenurlaub & Deutschlandurlaub
 

Copyright by Sternal Media