Harz Urlaub - Ihr Reiseportal für Urlaub, Ferien, Ausflugziele, Reisen in den Harz

Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand links
Barrierefreier Harz
Orte & Gastgeber
im Harz
Online-Buchen
Gäste-Anfragen
an die Gastgeber
Last Minute Angebote
Urlaub mit Hund & Co 
 Herbergen / Landurlaub
Campingplätze
Wandern im Harz
Aktuelles aus dem Harz
>>> Wo ist was los?
Harz - Karte  
Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
Burgen /Wissenswertes
Ausflugsziele nach Orten
     Harz-Geschichte Wellness  
Harz-Urlaub - Startseite Seitenrand rechts



Htoel Auf der Hohe in Ballenstedt
    096017315
 

 Jeden 1. Sonntag im Monat - Schlemmerbufett, 18 € pro Pers./ 9,50 € pro Kind!
>>>
Wir bitten um Ihre Absprache & Reservierung >>> Tel. 0 39454 - 460
Speziell für Sie
- Lassen Sie uns für Ihre Feier etwas ganz Besonderes organisieren.
Eine geführte Tour, die Feier mit Livemusik, einen Stadtrundgang, ein Picknick im Grünen,
eine Pferdekutschenfahrt in die Umgebung oder ... ganz nach Ihren Vorstellungen.

Search for hotels / Hotels im Harz suchen mit booking: 
 English  Deutsch  Nederlands  Français  Español  Català  Italiano  Português  Norsk  Suomi  Svenska  Dansk Magyar  日本語 [Nihongo]  简体中文 [Zhongwen]  Polski  Ελληνικά  Русский  Türkçe

Sie möchten die schönsten, geschichtsträchtigsten, spannendsten Seiten der Harzregion kennenlernen?

Sie suchen dafür einen individuellen Führer mit umfangreichen Wissen und Erfahrungen?

Dann sollten Sie hier weiter lesen >>> Bitte klicken! <<<

Htoel Auf der Hohe in Ballenstedt Gratis Reiseführer
Hier können Sie kostenlose Reiseführer für die Region anfordern!
Unsere aktuellen Tipps:
Programmvorschau Spielplan Harzer Bergtheater Thale
Sagenhaft schön, natürlich grün und theatralisch einmalig. Das ist das Harzer Bergtheater auf dem Hexentanzplatz hoch über dem Bodetal, im Sagenharz. Mystische Geschichten und legendäre Märchen gehören genauso zum umfangreichen Spielplan des Open-Air-Theaters wie Opern, Operetten, Musicals, Schauspielstücke und Konzerte aller Art.

2020 beginnt das Programm wieder mit der Walpurgisfeier am 30.04. auf dem Hexentanzplatz und endet im September mit dem Open Air Konzerten.

Unser Tipp: Günstig Tickets erwerben Sie die Eintrittskarten in der Bodetal-Information Thale direkt vor Ort oder
per Telefon unter (0 39 47) 7 768 022 oder Vorverkauf über Eventim.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Homepage: https://www.bodetal.de/bodetalurlaub/veranstaltungen/harzerbergtheater/

>>> weitere Aktuelle Tipps aus dem Harz

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Tierwelt im Jahreszyklus
September
Der Herbst hält Einzug, die Blätter fallen. Der Vogelzug strebt seinem Höhepunkt entgegen. Jeder Tag bringt neue Gäste, Arten die wir nicht kennen und die sonst im Harz nicht zu beobachten sind legen einen Zwischenstopp ein. Heimische Arten wie Baumpieper, Gartenrotschwanz, Neuntöter, Trauerschnäpper sowie Garten- und Mönchsgrasmücke verlassen uns. Auch die Mehlschwalben sammeln sich, vornehmlich in ortschaftsnahen Bereichen, um dann endgültig ihre lange Reise anzutreten. Dabei dienen ihnen die Oberleitungen als Sammelplatz und als Rampe für ihre zahlreichen Versuche, bis wie von Geisterhand das Startsignal kommt. Die Vögel, die hier überwintern, laben sich noch an den vielen Früchten. Gleiches gilt auch für die zahlreichen Nager, für Wildschweine, Rehe, Rotwild, Muffelwild und auch für Dachs, Marder, Igel und Waschbär die sich alle ihren „Winterspeck“ anfressen. Auch gibt es noch eine Vielzahl von Insekten, Spinnen und anderen wirbellosen Tieren, die Nahrungsgrundlage für die heimischen Lurche sind und die sich auch ihre Winterreserven anlegen. An warmen Herbsttagen sehen wir auch noch zahlreiche Schmetterlingsarten ihre letzten Ausflüge machen. In den letzten Jahren können wir auch verstärkt Taubenschwänzchen am Harzrand beobachten, eine Schmetterlingsart aus südlichen Gefilden, die von Aussehen und Flugverhalten Kolibris ähneln. An den lauen Herbstabenden hören wir Heuschrecken zirpen und Fledermäuse flattern vorüber und bedienen sich noch am reichgedeckten Tisch, bevor sie sich in ihre Winterquartiere zurückziehen. (Mit Unterstützung durch Prof. Dr. Reinald Skiba)

Foto & Copyright Bernd Sternal GernrodeDie Pflanzenwelt im Jahreszyklus
September
Zerbrochen ist so manches Blatt
Der Wind, der hat es abgemacht
Der Herbst, der hat es bunt gefärbt
von Sonne ist es ausgegerbt

So ist der Kreislauf, von ganz oben
schwebt es herab nun auf den Boden
Vorbei die grüne Herrlichkeit
der Winter, der ist nicht mehr weit

Autor: Gerhard Ledwina (*1949)

Wie kann man den beginnenden, goldenen Herbst lyrischer beschreiben. Aber die Natur ist nicht nur lyrisch, sie ist auch gnadenlos. Tiere, besonders die Nager, die es jetzt versäumen sich vom reich gedeckten Tisch der Natur die erforderlichen Wintervorräte anzulegen, haben es schwer über den Winter zu kommen. Der September ist der Monat, in dem die Haselnusssträucher ihre Nüsse abwerfen, auch die Eichen, Buchen, Kastanien lassen ihre Früchte zu Boden fallen. Es ist auch der Monat der Waldpilze, die bei entsprechendem Wetter in großer Anzahl und Artenvielfalt sprießen.
Aber nicht nur die Tiere legen sich Wintervorräte an, dass macht auch die Flora. In Wurzeln, Knollen und Zwiebeln werden Nährstoffreserven angelegt. Die heimischen Holzgewächse bilden ihre Winterknospen aus. Derbe, lederartige Knospenschuppen schützen dann die zarte Knospe vor den Unbilden des Winters. So schaffen die Holzgewächse die Voraussetzung im Frühjahr jederzeit aus den Startlöchern kommen zu können.
Aber obwohl die Holzgewächse in großer Farbenpracht alle ihre Blätter verlieren und auch der Rest der Flora sein Blattwachstum einstellt, gibt es noch einige Arten, die jetzt mit ihrer Blüte beginnen. Allen voran ist das immergrüne Efeu zu nennen. An einigen wenigen, kalkreichen Vorharzstandorten sind auch die blauen Blüten der Bergaster zu bewundern.

Wandern in HarzJeden Monat ein guter Wander-Tipp: 
Rundwanderweg - Königshütter Talsperre

Diese Wanderung führt durch das geschichtsträchtige aber auch sagenumwobene Bodfeld. Der Name des Ortes Königshütte, von dem auch die Talsperre ihren Namen hat, ist wohl auf den nahegelegenen Ottonischen Jagdhof sowie auf eine hochmittelalterliche Eisenverhüttung zurück zu führen.
Diese Wanderung hat ihren Ausgangspunkt am Parkplatz am Ortsausgang Richtung Tanne an der L 98. Natürlich kann bei einem Rundwanderweg die Wanderung auch anderswo begonnen werden. Wir aber gehen zunächst ein Stück in den Ort Königshütte, vorbei am Denkmal für Forstpionier Wilhelm Pfeil. Hinter der Bushaltestelle biegt unser Weg ab und führt uns über eine Brücke der Kalten Bode und nochmals rechts in die Bodestraße. Am restaurierten Brunnen am „Königshof“ biegt der Weg nochmals rechts ab.
Nach einem kurzen Wegstück haben wir die Überleitungssperre erreicht. Ein Betonplattenweg führt uns bis zur Staumauer. Der etwa 3 km lange Weg, auch wenn es ein Betonweg ist, führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit schroffen Felsen, Bergwiesen und sumpfigen Niederungen. Unmittelbar vor dem Staudamm, heute von Wasser bedeckt, befinden sich die Reste der Trogfurter Brücke, die 1738/40 erbaut und 1945 von der SS gesprengt wurde. Dort befand sich vor dem Bau des Stausees eine uralte Harzquerung, eine Heer- und Handelsstraße, die Skandinavien mit Italien verband.
Unser Rundweg führt nun weiter über den Staudamm, zurück in Richtung Königshütte. An dieser Seite des Stausees sind Nadelbaumbestände vorherrschend. Diese neuzeitlich aufgeforsteten Nadelwaldgebiete sind auf den extremen Holzbedarf des Hüttenwesens zurückzuführen, der weite Teile des Harzwaldes vernichtete. Der Blick auf das Gewässer ist aber häufig offen. Nach etwa 3 km sehen wir dann wieder die Dächer von Königshütte. Am Fuße einer Böschung sehen wir, wie sich Kalte und Warme Bode vereinigen. Bevor wir endgültig in Richtung Königshütte abbiegen, erkennen wir hoch oben südwestlich die Ruinen der Königsburg – ein Abstecher ist möglich. Nachdem wir die Warme Bode überquert haben, ist es nur noch ein kurzes Stück bis zu unserem Ausgangspunkt. Dieser etwa 8 km lange Rundweg ist als leicht anzusehen.
Weitere Wanderung in unserem schönen Gebirge >>>>

Unser Ausflugsziele - Geheimtipp:  Ferienwohnung "Zur Harzbahn"
Unsere Ferienwohnung im historischen Bahnhof der Harzer Schmalspurbahn lädt Sie herzlich zu einem besonderen Urlaub ein.
Die Stadt Harzgerode ist umgeben von den Wiesen und Wäldern des Selketals, ideal zum Entspannen, Wandern und Radeln. In der Stadt gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Cafés, Restaurants, eine Bankfiliale sowie zwei Tankstellen.
Von der Wohnung kann man direkt auf die Gleise der Harzer Schmalspurbahn blicken und wenn man möchte, das Umspannen der Bahn bei der An- und Abfahrt beobachten. Natürlich kann man auch mit der Bahn in die Städte Quedlinburg, Wernigerode oder Nordhausen fahren, das liebliche Selketal besuchen oder den Gipfel des Brocken (1141 m).
Die Stempelstellen der Harzer Wandernadel findet man natürlich auch hier. Sie geben jung und alt einen Anreiz für herrliche Ausflüge in die unberührte Natur und führen die "Stempelsammler" an die schönsten Aussichtspunkte rund um Harzgerode.
Der Angelsportverein Unterharz e.V. betreut ca. 100 ha Gewässerfläche in Pacht und in Eigentum im Landschaftsschutzgebiet Harz. Gastkarten
sind in der Stadtinformation Harzgerode erhältlich. Es werden Tages, Wochen und für einige Gewässer auch Jahreskarten ausgegeben.
Im Winter bietet das gut ausgeschilderte Loipennetz ideale Bedingungen für alle Skilangläufer. Eine Naturrodelbahn - ca.1100 m lang - befindet sich zwischen Harzgerode und Alexisbad. Wintersport hat in Harzgerode eine lange Tradition. Bis heute wird das Skispringen trainiert.
Die jetzt genutzte Ernst-Bremmel-Schanze ist die erste Aluminiumsprungschanze der Welt. Wer sich auch kulinarisch verwöhnen lassen möchte, kann zu den folgenden Öffnungszeiten in unserem "Gasthaus zur Harzbahn" einkehren: So - Do 11.00 bis 20.00 Uhr, Sa auf Nachfrage, Freitag Ruhetag.
Weitere Infos unter: http://ferienwohnung-zur-harzbahn.harz-urlaub.de/
Dieser und weitere Geheimtipps hier!

Die Spielbank in Bad Harzburg – Für mehr Abwechslung im Harz
Vereinsausflüge in den Harz organisieren
Unsere neuen Bücher im Verlag Sternal Media - weitere hier >>>
 

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Luise und andere Jagdgeschichten
Rolf Alldag

 
Luise und andere Jagdgeschichten von Rolf AlldagBuchbeschreibung: Der Autor Rolf Alldag - Jahrgang 1938 - kam erst spät mit der Jagd in Berührung. Der Umzug von der Stadt in eine Landgemeinde, östlich von Hannover und die damit verbundene Nähe zur Natur, gaben den Ausschlag zur Erlangung des Jagdscheines. Die Passion zur Jagd und die damit verbundene Kenntnis von Werden und Wesen von Wild und Natur entwickelten sich aber schnell. Nach einigen Jahren intensiven Lernens, unter erfahrenen Jagdgenossen, übernahm er selbst ein Revier als Pächter und bekam für sein unermüdliches Engagement in der Hege von der Jägerschaft eine Auszeichnung, die nicht oft vergeben wird.
Neben der Jagd als Pächter im heimischen Revier erfolgten Reisen mit Büchse, Kamera und Notizbuch unter anderem nach Russland, Polen, Afrika und Ungarn. Diese Jagdreisen hatten vielmehr das Ziel, nicht nur ferne Länder, deren Sprache und Kultur kennen zu lernen, sondern auch auf wunderbare Menschen zu treffen. Die Jagdgeschichten berichten, nein sie erzählen, von Erlebnissen auf und neben der Jagd. Die Geschichten zeugen von fachlichem Wissen und Jagdverstand, sie zeigen aber auch mit welcher Liebe zur Natur, zu den Menschen und zum Leben der Autor seiner Passion nachgeht.
Hardcover: 248 Seiten, ISBN-13: 9783739217956
Die Jagdgeschichten (Hardcover) sind mit 2 Zeichnungen und 35 Farbfotos illustriert.
oder bei >>>  
Taschenbuch: 208 Seiten, ISBN-13: 9783749468164
Das Jagdgeschichten (Taschenbuch) sind mit 2 Zeichnungen, 21 schwarz-weiß und 14 Farbfotos illustriert.
oder bei >>>  

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Harzer Persönlichkeiten - Lebensbilder Band 4
Bernd Sternal

 
Harzer Persönlichkeiten, Band 4 von Bernd SternalBuchbeschreibung: Die Harzregion hat in der Vergangenheit zahlreiche Persönlichkeiten hervorgebracht, die Besonderes oder sogar Außergewöhnliches geleistet haben. Andere Menschen haben den Harz als ihre Heimat auserkoren und hier, mittels ihrer Schaffenskraft, Bleibendes hinterlassen. Diese Menschen möchte ich mit meinem Werk vor dem Vergessen bewahren: Sie haben es verdient.

Im vierten Band sind folgende Persönlichkeiten vertreten: Thomas Müntzer, Gerhard Zucker, Johann Georg von Langen, Anna Wohlwill, Christa Johannsen, Hans Dietrich von Zanthier, Juliana Gräfin zu Stolberg, Heinrich Hauer, Fritz Nötzoldt, Theodor Löbsack, Ida Seele, Albrecht der Bär, Wilhelm und Carl Otto, Wilhelm Steuerwaldt, Gustav Ebe, Friederike von Hannover, Karl Salomon Warmholz, Paul Ernst, Wilhelm von Kügelgen, Carl Andreas Eitz, Michael Meyenburg, Friedrich Wilhelm Sporleder, Karl August Friedrich Moldenhauer, Tilman Riemenschneider.

Die Lebensbilder werden durch 17 farbige und 100 schwarz-weiße zeitgenössische Abbildungen und Fotos ergänzt.

Taschenbuch: 176 Seiten, ISBN: 978-3-7481-7561-2

   
oder bei >>>  

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Im Anflug auf die Planquadrate der Altmark
Flugzeugabstürze im 2. Weltkrieg in den Regionen Stendal, Salzwedel und Gardelegen

von Bernd Sternal (Autor), Werner Hartmann (Autor)

Im Anflug auf die Planquadrate der Altmark von Bernd SternalBuchbeschreibung: Der letzte Band der Serie „Im Anflug auf die Planquadrate ...“ in Zusammenarbeit mit Werner Hartmann aus Halberstadt beschäftigt sich mit der größten Region, der Altmark. 384 Flugzeugabstürze haben wir recherchiert, doch sicherlich waren es viele mehr. Die Altmark ist eine Region im Norden des Landes Sachsen-Anhalt. Die historische Kulturlandschaft erstreckt sich vom Drawehn im Westen bis an die Elbe im Osten, grenzt im Süden an die Magdeburger Börde und im Norden an das Wendland. Die Altmark umfasst mit dem heutigen Lk Stendal und dem Altmarkkreis Salzwedel etwa 4.716 Quadratkilometer Fläche. Im zweiten Weltkrieg war diese Region auf Grund seiner Größe in mehrere Planquadrate aufgeteilt, die wir nicht alle im Titel nennen wollten. Diese Region war am Anfang des Krieges hauptsächlich Einflugschneise für die alliierten Bomberverbände, die Berlin, Magdeburg, die mittel- deutsche Region, Sachsen und auch Böhmen als Zielpunkt hatten. Die deutsche Luftwaffe sowie die Flak hatten sich daher die
Altmark auch als Luftkampfgebiet auserkoren, denn die Region ist dünn besiedelt und Flugzeugabstürze richteten dort nicht den Schaden an, wie über den großen Städten und Industriegebieten. Die in der Altmark errichteten Flugplätze und Flakstationen sowie von den Nationalsozialisten umgesiedelte Industriebetriebe von Kriegsbedeutung, veranlassten die Alliierten Bomberverbände jedoch mit fortschreitendem Kriegsverlauf zunehmend auch Angriffe auf diese Region zu fliegen.
Im Buch findet man eine farbige Übersichtskarte der Flugzeugabstürze und weitere 7 Karten und Pläne sowie 31 zeitgenössische Abbildungen und Fotos.

Taschenbuch: 116 Seiten, ISBN: 978-3-7494-7117-1

oder bei >>>  

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Historischer Bergbau im Thalenser Revier
Ein etwas anderer Wanderführer - Thale, Cattenstedt,Wienrode, Timmenrode,Warnstedt, Weddersleben, Neinstedt, Stecklenberg, Bad Suderode, Allrode und Friedrichsbrunn
von Bernd Sternal und Günter Wilke

Buchbeschreibung: Sucht man einen Reiseführer für den Harz, so stößt man auf ein breites Angebot für die unterschiedlichsten Interessengebiete. Jedoch ist der Harz, vom Territorium her betrachtet, recht weitläufig. Das führt dazu, dass viele dieser Führer sich mit ihren Informationen auf das Notwenigste beschränken müssen. Nun gibt es die verschiedensten Interessengebiete: Zwei davon sind die Geologie und der Bergbau. Beide sind im Harz in einer seltenen Vielfalt und Ausprägung aufzufinden. Für die Region Thale hat sich der Heimatforscher Günter Wilke dieser Themen angenommen und in langjähriger, beschwerlicher Entdecker- und Forschertätigkeit 162 bergbauliche Relikte in dieser Region erkundet und zusammengetragen. Gemeinsam mit dem Autor Bernd Sternal wurde daraus ein kleiner, spezieller Führer durch die bergbauliche Vergangenheit der Region Thale. Mit größtmöglicher Sorgfalt wurden alle aufgefundenen Objekte in eine Karte eingezeichnet, so dass sie hoffentlich von Interessenten aufgefunden werden können. Leider gab es bei Beginn dieses Projektes noch kein GPS, was natürlich die genaue Positionsbestimmung erheblich verbessert hätte. Dennoch hoffen die Autoren, bergbaulich Interessierten eine hilfreiche Entdecker-Lektüre in die Hand geben zu können.

Das kleine Buch ist mit 16 schwarz-weiß Fotos sowie einer farbigen Karte illustriert.

Taschenbuch: 72 Seiten, ISBN-13: 978-3-7347-9497-1

   
oder bei >>>    

--- NEU --- NEU --- NEU ---

Der Harz - Malerei, Lyrik und Wissenswertes
von Angela Peters und Bernd Sternal

 
BuchbeschreibungDer Harz - Malerei, Lyrik und Wissenswertes von Angela Peters und Bernd Sternal : "Ubi bene, ibi patria" ist ein altes lateinisches Sprichwort und besagt: Wo es mir gut geht, da ist meine Heimat. Die Heimat des Autorenteams Angela Peters und Bernd Sternal ist der Harz. Zwar ist sie nicht im Harz, sondern 1963 in Magdeburg geboren worden, die Liebe brachte Angela jedoch 2003 nach Elbingerode und der Harz wurde ihre Heimat. Bernd Sternal hingegen ist ein echter Harzer und geboren 1956 in Gernrode.
Beide Autoren gingen ihren Leidenschaften nach, sie wurde zur Malerin mit zunehmenden poetischen Anwandlungen, er zum Publizisten und Autor. Sie hat bereits hunderte von Bildern gemalt, er über 40 Bücher geschrieben.
Angela und Bernd lernten sich durch die Vermittlung eines gemeinsamen Bekannten 2018 kennen. Schnell war ersichtlich, dass sie auf einer Wellenlänge liegen, was Grundvoraussetzung für jedes gute Gemeinschaftsprojekt ist. Sie beschlossen ein erstes gemeinsames Buch zu machen: Bilder und Poesie von der Malerin Angela Peters und dazu sachliche, wissensvermittelnde Texte von Bernd Sternal. Die Bilder, poetischen Verse sowie Märchen von Angela sind aus der Liebe zum Harz entstanden und aus tiefer Überzeugung die Natur schützen und erhalten zu müssen. Das sind auch Antriebsfedern von Bernd, jedoch ist sein Werk weniger romantisiert. Er legt in seinen Werken den Schwerpunkt auf Wissen, Bildung und Aufklärung und das alles möglichst unideologisch.
Das Buch ist mit 18 farbigen Ölgemälden, 3 Aquarellen, 1 Foto sowie 3 weiteren Zeichnungen illustriert.

Taschenbuch: 84 Seiten, ISBN: 978-3-7494-5154-8

   
oder bei >>>  

Burgen und Schlösser in der Harzregion: Band 5
Bernd Sternal (Autor), Wolfgang Braun

Burgen und Schlösser der Harzregion, Band 5 Am 13.06.2007 habe ich meinen ersten Burgentext geschrieben, inzwischen sind über 7 Jahre vergangen. Seit 2010 ist jährlich ein Band „Burgen und Schlösser der Harzregion“ erschienen – der 5. Band ist nun der letzte. Insgesamt habe ich die Geschichte von 240 Burgen und Schlössern auf über 850 Buchseiten vorgestellt. Hunderte Grafiken, Zeichnungen, Stiche und Grundrisse illustrieren die Bücher und geben eine Vorstellung vom einstigen Aussehen dieser alten Wehrbauten, von denen heute oftmals nur noch Ruinen, Burgplätze oder Wallanlagen erhalten sind. Viele Menschen haben mich bei diesem Projekt unterstützt. ... Danke an alle Mitwirkenden!

   
Geb. Ausgabe: 176 Seiten, 34 Abb., 1 Karte, 12 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse

oder bestellen über Amazon.de

Taschenbuch: 140 Seiten, 1 Karte, 31 Abb., 11 Stiche, 18 Rekonstruktionen, 36 Grundrisse
oder bestellen über Amazon.de

 
Auszüge aus dem Buch und die Bände 1 - 4 finden Sie hier >>>
www.burgen.ausflugsziele-harz.de

Die Harz - Geschichte Band 6
Vom Westfälischen Frieden 1648 bis zum Ende der Napoleonischen Kriege 1815
Bernd Sternal (Autor)

Die Harzgeschichte - Band 5 - Vom Westfälischen Frieden 1648 bis zum Ende der Napoleonischen Kriege 1815


Wie üblich schließt dieser 6 Band zeitlich nahtlos an den Vorgängerband an. Die behandelte Zeitspanne beginnt mit dem Westfälischen Frieden 1648 und endet mit den Befreiungskriegen 1815.
Für die Harzregion zählten diese 167 Jahre wohl zu den friedlichsten, die sie bis dahin durchlebt hatte. Zwar war insbesondere das Fürstentum Halberstadt stark vom Siebenjährigen Krieg betroffen, Opfer gab es jedoch nur wenige.
 

Band 6, Geb. Ausgabe:
156 S., 19 Karten,
45 farbige & 22 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

Band 6, Taschenbuch:
156 S., 19 Karten,
12 farbige & 55 s/w Abb.
oder bestellen über Amazon.de

 Auszüge aus dem Buch und die Bände 1 - 5 finden Sie hier >>> www.harz-geschichte.de
&
weitere Geschichte > Varusschlacht am Harz

Entdecke Deinen Urlaubsort mit der Harz - App von das ÖrtlicheEntdecke Deinen Urlaubsort mit der
          Harz-App    >>>
von Das Örtliche und www.Harz-Urlaub.de
Neue Reiseführer-App für den gesamten Harz
 
Gastgeber im Harz

Hotel & Pension
Ferienwohnung
Ferienhaus

Campingplätze

Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Pensionen sowie Campingplätze in folgenden Orte:
Alexisbad Allrode Altenau Altenbrak Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein Benzingerode Blankenburg Braunlage Breitenstein Buntenbock Clausthal-Zellerfeld Dankerode Derenburg Dietersdorf Drübeck Duderstadt Elbingerode Elend Friedrichsbrunn Gernrode Goslar Guentersberge Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Hohegeiß Hornburg Ilfeld Ilsenburg Königerode Königshütte Langelsheim Lautenthal Mandelholz Meisdorf Neinstedt Neudorf Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rieder Rübeland Sangerhausen Schierke Schulenberg Schwenda Seeland Seesen Sieber Silberhütte Sorge St. Andreasberg Stecklenberg Steina Stiege Stolberg Straßberg Tanne Timmenrode Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Walkenried Wendefurth Wernigerode Wieda Wildemann Wienrode Wippra Wolfshagen Zorge 

Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten
nach Orten

Sie sind auch im Urlaub unternehmenslustig! Hier finden Sie, nach Orten geordnet, alles was sehenswert ist.
Web-Kameras Alexisbad AllrodeAltenau Aschersleben Bad Frankenhausen Bad Grund Bad Harzburg Bad Lauterberg Bad Sachsa Bad Suderode Ballenstedt Benneckenstein  – Blankenburg Braunlage Brocken Clausthal-Zellerfeld DankerodeDuderstadtElbingerodeElend  – Gernrode Goslar –  Hahnenklee Halberstadt Harzgerode Hasselfelde Herzberg Ilfeld Ilsenburg Lautenthal Mansfeld Meisdorf Nationalpark Neustadt Nordhausen Osterode Quedlinburg Rübeland Sangerhausen Schierke Schladen Seeland Seesen St. Andreasberg Stecklenberg Stolberg Thale Trautenstein Treseburg Vienenburg Wandern Walkenried Wernigerode Westerhausen Wildemann Wippra Worbis Zorge

Harz-App Download-Links zur App: Im Apple-Store
                                           Google Play
Unsere Empfehlungen: Unterkünfte im Harz, Luftkurort Trautenstein, Walpurgisnacht
Wir geben 8 aufs Wort - Banner

Werben auf Harz-Urlaub.de

Schreiben Sie uns, wir machen Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Werbung auf unserer Seite!

Weitere Reiseportale: Ostseeurlaub, Magdeburgurlaub, Alpenurlaub, Thüringenurlaub & Deutschlandurlaub
 
 

Copyright by Sternal Media